Skip to main content

■ Der Schmetterlingskasten: Attraktive Unterkunft für bunte Falter!


Unser Schmetterlingshotel kaufen RatgeberImmer mehr Menschen denken und handeln ökologisch nachhaltig und greifen aus diesem Grund beim Kauf einer Nisthilfe u. a. auf ein Schmetterlingshotel-/kasten zurück. Hier finden Sie deshalb eine Zusammenstellung der am meist gekauftesten Nisthilfen für Schmetterlinge, welche schon vielen bunten Faltern ein wohliges Zuhause geboten haben.

 

Schmetterlingshotel zum Aufhängen
Schmetterlingshaus von Dobar
Schmetterlingskasten von Gardigo
Design-Schmetterlingshotel
Schmetterlingshotel von Habau
Schmetterlingskasten von Esschert

 

Was ist ein Schmetterlingshotel?

Schmetterlingskasten aus EischenholzWie zahlreiche andere Insektenhäuser auch, dient ein Schmetterlingshotel; auch als Schmetterlingskasten oder Schmetterlingshaus bezeichnet, Schmetterlingen als Nist- und Brutstätte und bietet diesen obendrein den perfekten Unterschlupf vor schlechten Witterungsverhältnissen (Wind, Regen, Schnee, Frost etc.). Insbesondere in Großstädten, wo es an artgerechten Refugien für Insekten in hohem Maße mangelt, ist eine künstliche Behausung für Schmetterlinge regelrecht willkommen.

Das Schmetterlingshotel ist jedoch im Gegensatz zu All-in-One-Insektenhotels ausschließlich den bunten Faltern gewitmet, da diese – genauso wie viele andere Insekten auch – insbesondere in Deutschland immer mehr aussterben. Hier finden Sie die Testsieger zum Kaufen.

Ein Schmetterlingskasten basiert auf gefertigtem Holz (z. B. Fichte, Buche,Tanne, Esche) und weist die Form eines Hauses auf, welches über ein Dach und mehrere Eingangsbereiche (Schlitze in der Hauswand) verfügt, die für Schmetterlinge beim Aufsuchen des Refugiums mühelos überwindbar sind.

 

Eine Schmetterlingsbehausung fasziniert

Über den Sinn eines RefugiumsJeder Besitzer von einem Schmetterlingshaus wird von dieser Art von Behausung profitieren. Im Frühjahr und Sommer, wenn die farbenprächtigen und nett anzusehenden Tiere den eigenen Garten bevölkern, erfreut sich das Herz eines jeden Naturliebhabers.

Kinder und ggf. die ganze Familie werden vom Anblick bereichert. Es besteht gar kein Zweifel am Sinn von einem Schmetterlingskasten. Beim Thema Schutz der Tiere und natürlich den optischen Aspekten, z. B. wenn Schmetterlinge den Garten erkunden, wird diese Frage schnell beantwortet.

 

Ein Schmetterlingshaus selber bauen

Bauanleitung für ein SchmetterlingskastenZiemlich jeder Naturliebhaber, der über ein wenig handwerkliches Geschick verfügt, kann im Prinzip selbst ein solches Schmetterlingshotel zusammen zimmern. Dafür werden einige Materialien und Werkzeuge benötigt. Erforderlich sind folgende Dinge:

  • Bretter aus Holz für Wände, Boden und das Dach (keine Spanplatten)
  • Gliedermaßstab und Winkel sowie einen Bleistift
  • Nägel, Holzschrauben und wasserfester Holzleim
  • Bohrmaschine und ein Set von Holzbohrern
  • Stichsäge oder Fuchsschwanz
  • Zwingen, Hammer, Holzraspel, Stechbeitel
  • Dachpappe
  • Holzschutzlasur
  • Rindenmulch

Mit diesen Materialien und Werkzeugen, kann schnell ein Schmetterlingshaus – ähnlich wie ein Vogelhaus – gebaut werden. Nun bauen Sie das Schmetterlingskasten wie folgt zusammen:

  • Boden, Wände und Dach ausmessen
  • Maße aussägen und miteinander verbinden
  • mehrere Schlitze für den Eingang ausfräsen
  • Dach mit Dachpappe bestücken
  • gesamte Fläche mit Lasur streichen

Beim Thema Schlitze für den Eingang, stehen Ihnen diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder Sie haben eine Fräse zur Hand oder Sie bearbeiten die Schlitze mit dem Stechbeitel. Unter Umständen können Sie auf mit der Stichsäge die Schlitze erzeugen. 3-6 Schlitze in der Front sollten völlig genügen, dass die Schmetterlinge auch in großer Anzahl Zutritt finden.

TIPP: Wenn Probleme bei der Erstellung der Eingangsschlitze entstehen, bohren Sie einfach 2 Löcher (Beginn und Ende des Schlitz). Das Sägeblatt sollte nun in die Bohrung passen. Danach haben Sie einen Startpunkt, um die Schlitze mit Hilfe der Stichsäge auszufräsen.

Ganz zum Schluss wird das neue Schmetterlingshotel noch mit Reisig oder Rindenmulch gefüllt. Nicht zu fest, sondern ganz locker. Die Tiere richten sich ihr neues Zuhause selber ein.

 

Welche Standorte sind für ein Schmetterlingskasten geeignet?

Der Schmetterlingshotel StandortHierbei empfehlen sich Standorte, die zwar genügend Sonne durchlassen, aber sich nicht unmittelbare in der prallen Sonne befinden. Weitere Kriterien sind zum Beispiel ein ausreichender Schutz vor Wind und Wetter und auch vor natürlichen Feinden, wie z. B. Katzen. Die flatternde Bewegung und die interessante Optik, ist natürlich ein Blickfang für Vögel, Katzen und andere Feinde. Sie wollen aber Ihre Lieblinge schützen, oder? Also stellen oder montieren Sie das Schmetterlingshaus in einer Position, wo sich die Tiere wohlfühlen und vor allem bleiben. Achten Sie deshalb auf einen Hacken, wenn Sie ein Schmetterlingskasten kaufen.

 

Was lockt die bunten Falter besonders an?

Schmetterlinge richtig anlockenDamit eine ganze Vielfalt dieser wunderschönen Exemplare Ihren Garten bereichern, müssen Sie Maßnahmen ergreifen, welche die Population dauerhaft erhöhen. Hier die wichtigsten Faktoren:

  • Wärme
  • Schutz vor Wind
  • Vitaminreiche Tränke für Schmetterlinge
  • Brennnesseln als Futter für die Raupen
  • Duftende Blüten

Brennnesseln gelten zwar als Unkraut und werden gern entfernt, allerdings lieben die Raupen der Schmetterlinge dieses Gewächs. Lassen Sie diesen Leckerbissen zumindest in begrenzter Form stehen, wenn Sie vergeblich auf ein Ankommen der ersten Schmetterlinge warten.

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, wird Ihr Garten schnell von verschiedenen bunten Faltern bevölkert. Häufig vorkommende Exemplare sind zum Beispiel das Tagpfauenauge, C-Falter, Admiral, Kleiner Fuchs und der Distelfalter. Mehr zu Schmetterlingen finden Sie hier.